Halloween Party: Pizza mit Gruselfinger

Diese Pizza für deine Halloween-Party ist mit seinen Gruselfingern nicht nur optisch ein Höhepunkt, sondern schmeckt auch noch hervorragend.

Kinder lieben diese Pizza, aber natürlich kommt sie auch bei Erwachsenen gut an. Die Zubereitung ist nicht sonderlich kompliziert, lediglich bei den Fingernägeln benötigt man etwas Fingerspitzengefühl (der Witz musste sein). Ich habe das Nagelbett mit einem scharfen Messer in die Wurstspitze geschnitten und dann die Cashew-Kerne eingedrückt. Das hat gut funktioniert. Die Würste habe ich vorher in der Pfanne gebraten und sie etwas abkühlen lassen, damit man sie besser bearbeiten kann.

Aber selbst geschmacklich war diese Pizza eine Überraschung. Sie war eher als Spaß-Essen geplant, das dann wegkommt, wenn am Ende des Essens noch etwas Hunger ist. Aber die Pizza kam schnell weg: Die Würstchen haben wir klein geschnitten und auf der ganzen Pizza verteilt. Die Cashew-Kerne haben super zum Mozzarella und dem Gorgonzola gepasst, sodass wir uns einige waren: Diese Kombination sollte öfter auf den Teller kommen.

Die Idee dieser Pizza stammt von dem großartigen Instagram-Account von Jari Ontronen, der noch viele weitere tolle Kreationen hat.

Teig für 1 Pizza 

185 Gramm Weizenmehl – idealerweise Tipo 00  
0,2 Gramm Trockenhefe
ca. 115 ml Wasser (Zimmertemperatur)
5 Gramm Meersalz

 

Teig zubereiten:

  1. Die Hefe im Wasser auflösen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben. 
  3. Die Hefe-Wasser-Lösung zum Mehl hinzugeben und alles 10 Minuten kneten.
  4. Salz hinzufügen und dann so lange weiter kneten, bis der Teig das Salz komplett aufgenommen hat.
  5. Den Teig in eine Schüssel legen, mit einer Folie oder einem Küchentuch zudecken und eine viertel Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  6. Nun zugedeckt in den Kühlschrank stellen wo er einen, besser zwei Tage ziehen kann.
  7. Ein paar Stunden vor dem Backen den Teig aus dem Kühlschrank holen und ihn zu einer großen Kugel formen. 

 

Die Halloween-Pizza fertigstellen

 1 Kugel Pizzateig 
70 Gramm Mozzarella
4 kleine Bratwürste
30 Gramm Gorgonzola
4 Cashew-Kerne
2 EL Tomatensoße
 

 

  1. Den Backofen so heiß wie möglich aufheizen.
  2. Den Mozzarella abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Die Bratwürste in einer Pfanne braten und danach auf ein Küchenkrepp legen.
  4. Mit einem Messer die Spitzen der Bratwürste so anschneiden, dass sie wie ein Nagelbett aussehen.
  5. Die Cashew-Kerne auf die Fingerspitzen legen.
  6. Den Teig mit den Händen ausbreiten.
  7. Mozzarella und Gorgonzola darauf verteilen.
  8. Die Pizza goldbraun backen.
  9. Nach dem Backen die Würstchen auf die Pizza legen und mit Tomatensoße verzieren.
  10. Wer will, kann die Pizza noch mal kurz in den Ofen schieben, dass die Würstchen und die Soße warm werden. Man kann die Pizza aber auch super so direkt essen.
  11. Fertig

 Nährwerte pro Portion


1440 29g 53g
Kalorien   Fett   Eiweiß

Mehr Informationen zur Brennwertberechnung gibt es hier.

"2 Halloween Pizza gruselfinger Salamico

1 Halloween Pizza seitlich Salamico

1000 Buchstaben übrig


Schon gebacken?

Pissaladière: Das Rezept für die Pizza a…

Die Pissaladière ist eine kulinarische Spezialität aus Nizza. Sie ähnelt einer Pizza, unterscheidet sich beim Belag aber deutlich. Statt Tomaten und Mozzarella tummeln sich darauf Zwiebeln, Sardellen und schwarze Oliven. Zusammen ergibt das ein Gericht, das mich sehr überrascht hat.

Olivenöl-Brötchen mit Semola und Vorteig…

Diese Brötchen sind durch Semola und dem Olivenöl deutlich kräftiger im Geschmack – und dadurch natürlich sehr lecker. Mit etwas Timing sind es ideale Sonntagsbrötchen.

Deluxe Rosmarinöl selber machen: So geht…

Rosmarin ist ein beliebtes Gewürz der mediterranen Küche. Konserviert man das Kraut als Rosmarinöl, kann man es vielseitig verwenden: Es peppt Fleisch, Gemüse oder Pizza auf. Mit diesem Rezept bekommst du ein knallgrünes Öl hin, das unfassbar intensiv schmeckt.

Kürbispizza mit Pfifferlingen und Schwar…

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Und da das Gewächs sich auch auf einer Pizza hervorragend macht, gibt es hier ein Hokkaidokürbis-Rezept, das über den vergangenen Sommer und die dunkel werdenden Tage hinwegtröstet.

Geballtes Wissen in den Salamico eBooks

pizzastahl ebook Cover Salamico PinsaRomanaCover Salamico