Herbstliche Vielfalt: Kürbis-Chutney mit Birne, Zwiebel und Parmesan – Kreative Rezeptideen für Genießer

Dieses Kürbis-Chutney peppt nicht nur Pizzen auf, sondern ist ein super Dip für Finger-Food, eine Beilage zu Fleischgerichten und pappt den Frühstückstisch auf, weil es gut zu Waffeln oder Pancakes passt.

Mit dem Herbst kommt nicht nur die goldene Jahreszeit, sondern auch eine Fülle kulinarischer Genüsse. Kürbisse und Birnen, Ernteschätze dieser gemütlichen Periode, entfalten ihre vollen Aromen, besonders wenn sie sich mit Zwiebeln und Parmesan zu einem unwiderstehlichen Chutney vereinen. Die zarte Süße der Zwiebel, die belebende Säure der Birne und die cremige Finesse des Parmesans verleihen dem Hokkaido-Kürbis nicht nur eine schmackhafte Würze, sondern auch eine herrlich samtige Konsistenz. Diese harmonische Mischung eignet sich perfekt als Belag für herbstliche Pizzen oder als Füllung für einen herzhaften Wrap.

Die Zubereitung dieses Gaumenschmauses ist denkbar einfach: Ein kleiner Topf, ein Zauberstab und wenige Handgriffe genügen. Alles zusammen kurz köcheln lassen, pürieren, abschmecken – fertig. Das Chutney noch warm in sterile Gläser füllen, und schon kannst du den herbstlichen Genuss konservieren. Gekühlt bleibt das Chutney mehrere Tage im Kühlschrank haltbar.

Du benötigst:

Einen kleinen Topf und einen Zauberstab.

1 kleiner Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
1 Birne
2 Esslöffel Butter
50 Gramm Parmesan
  Chili
  Salz
 

 

  1. Den Kürbis waschen und in Stücke schneiden, damit sie gut in einen Topf passen.
  2. Zwiebel schälen und vierteln.
  3. Birne waschen und ebenfalls vierteln.
  4. Parmesan in kleine Stücke schneiden.
  5. Die Butter in einem Topf schmelzen.
  6. Den Kürbis und die Zwiebeln hinzu geben und auf mittlerer Stufe ein paar Minuten köcheln lassen.
  7. Birne und Parmesan hinzugeben und mit einem Zauberstab pürieren.
  8. Ein paar Minuten weiter köcheln lassen und mit Salz und etwas Chili abschmecken.
  9. Fertig!

"

1000 Buchstaben übrig


Schon gebacken?

Kürbispizza mit Pfifferlingen und Schwar…

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Und da das Gewächs sich auch auf einer Pizza hervorragend macht, gibt es hier ein Hokkaidokürbis-Rezept, das über den vergangenen Sommer und die dunkel werdenden Tage hinwegtröstet.

Pinsa Romana mit Feigen und Gorgonzola

Warum ich so sehr auf Pinsa Romana abfahre? Weil der Fladen sehr vielseitig ist und man viele Sachen darauf packen kann, die auf eine normale Pizza nicht passen. Feige und Gorgonzola ist so eine Kombination. 

Feigen-Chutney: Das vielseitige Topping …

Dieses Feigen-Chutney hebt deine Pizza auf ein anderes Level und passt hervorragend auch auf Sandwiches, Burger oder zu Käse.

Chorreadas aus Costa Rica: Vielseitige P…

Dieser vegetarische Snack ist ein idealer Begleiter fürs Frühstück oder super als kleine Zwischenmahlzeit. Der Fladen aus Costa Rica gibt es in einer süßen oder herzhaften Variante

Geballtes Wissen in den Salamico eBooks

pizzastahl ebook Cover Salamico PinsaRomanaCover Salamico