Pizza mit Mortadella und Pistazien-Pesto

Mortadella ist genauso ein wichtiger Bestandteil der italienischen Küche wie die Pizza. Daher ist es nur logisch, dass die Wurst auf einer Pizza eine super Figur macht. Packt man dann noch Pistazien-Pesto darauf, zündet man ein Geschmacksfeuerwerk, das den Gaumen tanzen lässt.

Beides zusammen sorgt für so einen intensiven Geschmack, dass man definitiv nicht mehr benötigt. Die Zubereitung einer Pizza Mortadella mit Pistazien-Pesto ist mehr als einfach – sofern man natürlich Pistazien-Pesto sein Eigen nennen kann. Ein schnelles Rezept für Pistazien-Pesto findest du hier.

Einfach in der Zubereitung ist diese Pizza, da beide Zutaten erst nach dem Backen auf die Pizza kommen. Zuerst bereitet man also eine Pizza Margherita zu, legt dann die dünn geschnittenen Mortadella darauf und garniert alles mit der Pesto.

Wer Zeit und Muße hat, kann diese Pizza ästhetisch anrichten und etwa kleine Blüten aus der Mortadella rollen und die Pesto drumherum platzieren. Aber auch wenn es etwas rustikaler in der Zubereitung zugeht, schmeckt diese Art der Pizza hervorragend.

Und so gehts:

Zutaten: Alles was du für 4 Pizzen brauchst

500 Gramm Weizenmehl - idealerweise Tipo 00  
1 Gramm Trockenhefe
ca. 300 ml Wasser (Zimmertemperatur)
15 Gramm Salz

 

 

 

 

Teig zubereiten:

  1. Die Hefe im Wasser auflösen und ein paar Minuten stehen lassen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben. 
  3. Die Hefe-Wasser-Lösung zum Mehl hinzugeben und ihn 5 - 10 Minuten kneten.
  4. Salz hinzufügen und dann solange weiter kneten, bis der Teig das Salz komplett aufgenommen hat.
  5. Den Teig in eine Schüssel legen, mit einer Folie oder einem Küchentuch zudecken und eine viertel Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  6. Nun zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Nach circa acht Stunden den Teig aus dem Kühlschrank holen und ihn zu vier gleich große Kugeln formen. 
  7. Die Teigballen in einen geeigneten Behälter legen und ihn zurück in den Kühlschrank stellen, wo er einen, besser zwei Tage ziehen kann.
  8. Ein paar Stunden vor dem Backen den Teig aus dem Kühlschrank holen und aufwärmen lassen.
  9. Den Ofen so heiß wie möglich auf Unter- und Oberhitze vorheizen. 
80 Gramm Mortadella - dünn geschnitten
240 Gramm San Marzano Tomaten aus der Dose
240 Gramm Büffelmozzarella
  Pistazien-Pesto
Prise Meersalz

Pizza fertigstellen:

  1. Die Tomaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken. 
  2. Den Teig am besten mit der Hand ausbreiten. 
  3. Die Tomatensauce mit einem großen Löffel von der Mitte nach außen hin verteilen. 
  4. Den Mozzarella gleichmäßig auf der Pizza verteilen. 
  5. Die Pizza in den Ofen schieben und nun darauf achten, dass die Bräunung überall gleich ist, ansonsten die Pizza drehen.
  6. Die Pizza im Backofen goldbraun backen. 
  7. Die Pizza aus dem Ofen holen.
  8. Mortadella darauf legen und mit der Pesto garnieren. 
  9. Fertig. 

 

 Nährwerte pro Portion


600 15g 24g
Kalorien   Fett   Eiweiß

Mehr Informationen zur Brennwertberechnung gibt es hier.

"

1000 Buchstaben übrig


Schon gebacken?

Pizza-Belag Ideen: Pizza Japan

Diese Pizza ist Japan pur. Shiitake Pilze, Sesam und Sojasauce sind nur ein Teil der Zutaten, die für jede Menge Umami sorgen.

Schneller Snack: Schinken-Käse-Ecken

Manchmal muss schnell was Leckeres auf den Tisch: Wenn unerwartet Besuch oder spät abends der Hunger vorbei kommt. Eine Pizza dauert hier einfach zu lange und ist auch zu mächtig. Die beste Alternative sind Schinken-Käse-Ecken, die nach einer halben Stunde...

Pissaladière: Das Rezept für die Pizza a…

Die Pissaladière ist eine kulinarische Spezialität aus Nizza. Sie ähnelt einer Pizza, unterscheidet sich beim Belag aber deutlich. Statt Tomaten und Mozzarella tummeln sich darauf Zwiebeln, Sardellen und schwarze Oliven. Zusammen ergibt das ein Gericht, das mich sehr überrascht hat.

Pizza-Belag Ideen: Pizza Blaubeer

Diese Pizza kombiniert die Süße von Mais und die Frische von Blaubeeren mit einem Hauch von Feta-Käse. Wer abenteuerlustig ist, findet hier eine sehr gelungene Mischung. 

Geballtes Wissen in den Salamico eBooks

pizzastahl ebook Cover Salamico PinsaRomanaCover Salamico